3. September 2022

Die Schule geht los – So richten Sie das Kinderzimmer jetzt optimal ein!

Der Schulbeginn steht vor der Tür! Aufgeregt fiebern Kinder und Eltern diesem Tag in dieser neuen Zeit entgegen. Es ist ein weiterer Schritt für das Kind in Richtung Erwachsen-sein. Ein weiterer Meilenstein in Unabhängigkeit und Eigenverantwortung.

Damit das neue Schuljahr bestmöglich gelingt und perfekte Voraussetzungen geschaffen werden, ist ein gut organisiertes Kinderzimmer mit ergonomisch-geformten Möbeln wichtig und nützlich. Es sollte ganz auf die Bedürfnisse des kleinen Schülers / der kleinen Schülerin ausgerichtet sein. Praktische Aufbewahrungsboxen, vielleicht ein neuer Schreibtisch oder eine moderne Schreibtischlampe? Lassen Sie sich jetzt von diesem Beitrag inspirieren.

 

1. Schreibtisch – Ergonomie und Praktikabilität

Schreibtische gibt es en masse im Möbelfachmarkt – ob on- oder offline wird man hier relativ schnell fündig. Achten Sie darauf, dass es unterschiedliche Ausführungen gibt, die an die Körpergrösse des Kindes anpassbar sein sollten. Ganz vorteilhaft sind Schreibtische, die höhenverstellbar sind und mit dem Kind quasi «mitwachsen». Von schlichter Form und Farbe zu absolut bunten Kreativtischen – ob aus Metall oder Holz. Hier sind keine Grenzen gesetzt und Sie können sich gemeinsam mit Ihrem Kind nach Herzenslust austoben.

2. Bürostuhl – Sitzen Sie schon oder stehen Sie noch?

Bürostühle sind wichtige Gebrauchsgegenstände im Leben eines Schülers / einer Schülerin. Bei der Anschaffung sollte darauf geachtet werden, dass die Rückenlehne ergonomisch geformt, die Sitzfläche weich gepolstert ist und der Stuhl eine stufenlose Sitzhöhenverstellung aufweist. natürlich sollte er ausserdem Rollbar sein, wobei die Rollen feststellbar sein dürfen. Wir empfehlen immer, einen Stuhl vor dem Kauf Probe zu sitzen. Einfach ins Blaue hinein aus dem Internet zu bestellen, ist mit hohem Aufwand und einem gewissen Risiko verbunden, dass der Bürostuhl unkomfortabel ist und im schlimmsten Fall Rückenschmerzen verursacht.

 

3. Farbstifte – Kreatives Lernen ist King

Wir alle können uns noch an die bunten Stifte, Filz- und Wachsmaler erinnern, die uns in den ersten Jahrgängen unserer Schulzeit stets begleitet haben. Wie haben wir uns gefreut, wenn nach all dem schwierigen Rechnen und komplizierten Lesenlernen dann endlich mal eine Aufgabe auf uns zukam, in der wir Buntstifte benutzen durften. Künstlerische Kreativität ist ein ureigenes Bedürfnis des Menschen. Herrlich ausserdem, wie man hierbei seinen Akku wieder aufladen kann! Ohne hier Markenprodukte zu nennen, die empfehlenswert sind, ist hier natürlich auch auf die Angaben der Schule zu achten. Häufig werden hier bestimmte Marken vorgeschrieben.

4. Schreibtischlampe – Im Hellen arbeitet es sich besser

Es werde Licht! Schreibtischlampen gibt es in verschiedenen Ausführungen und je nach Geschlecht des ABC-Schützen, kann hier eine Farbe nach Wunsch ausgesucht werden. Ob die Schreibtischlampe schlicht stehend auf dem Tisch vorzufinden ist oder sogar an der Wand montiert werden kann, bleibt Ihrem persönlichen Geschmack überlassen. So wird garantiert jeder noch so kleine Schreibfehler erkannt und kann direkt ausgebessert werden.

 

5. Papierkorb – Auch den Resten einen würdevollen Platz schenken

Natürlich darf auch ein Papierkorb nicht fehlen. Hier landen nicht mehr benötigte Skizzen, Papierschnipsel und andere Papier- und Pappabfälle. So ist dafür gesorgt, dass das Kind nicht im Schnipsel-Chaos auf dem Schreibtisch untergeht. Kinder lernen dadurch früh, für Ordnung zu sorgen und nicht mehr benötigte Dinge auszusortieren. Papierkörbe gibt es in verschiedenen Formen, Farben und Materialien. Viele Abfalleimer sind über Jahre hinweg treue Gefährten und sammeln alles, was das Kind nicht mehr braucht.

 

6. Wandregal – Organisation ist alles

Wandregale sind in verschiedenen Ausführungen, Grössen und Farben erhältlich. Auch hier haben Sie im On- oder Offline-Geschäft die freie Auswahl. Auf Wandregalen können Sie Hefte stapeln, Bücher anordnen, kleine Boxen mit Utensilien bereitstellen, beispielsweise gefüllt mit Stiften, Kleber, Heftzwecken, Radiergummis etc. Wandregale finden sich oftmals in der Nähe des Schreibtisches wieder – es soll ja schliesslich alles griffbereit sein. Die Montage ist in der Regel einfach, doch halten Sie eine Wasserwaage bereit, damit am Ende nichts runterrutscht.

7. Wandteppich – Auch Augen möchten schön wohnen

Natürlich wollen auch die Augen nicht zu kurz kommen. Nachdem das Kind stundenlang an den Mathe- und Deutschhausaufgaben gesessen hat, wird es auch mal Zeit für eine Abwechslung. So schweift der Blick vielleicht irgendwann einmal aus dem Fenster oder zu dem wunderschönen Wandteppich, der auf der Dekorationsskala eine Bestnote erhält. Ein Wandteppich kann natürlich auch durch ein Poster ersetzt werden. Hier ist es oftmals nützlich, vielleicht unsere Galaxie, ein paar Pflanzenarten oder die Entwicklungsgeschichte des Menschen abgebildet zu zeigen.

 

8. Aufbewahrungsboxen – Hier geht garantiert nichts verloren

Aufbewahrungsboxen aus verschiedenen Materialien, wie Bast, Holz oder Metall sind nützlich und ein echter Hingucker. Optisch bestechen sie durch eine grosse Farbauswahl, sodass sie sich einfach und schnell in das Farbschema des Zimmers einfügen. ob Schere, Zirkel oder Highlighter: sie sind echte Organisationstalente und helfen Ihrem Kind dabei, Struktur in den täglichen Schul- und Lernalltag zu bringen. Gott sei Dank sind sie auch in vielen Fällen stapelbar, sodass sie wenig Platz in Anspruch nehmen.

 

Wir laden Sie jetzt herzlich ein, sich handgefertigte und hochqualitativ werthaltige Produkte aus der Pfaffen-Manufaktur anzuschauen. Besuchen Sie jetzt unsere Polsterei und lassen Sie sich vom Charme Walliser Handwerkskünste verzaubern. Lassen Sie aus alten Polstermöbeln wieder Neue entstehen!

Weitere News