15. Mai 2022

So kommen Sie zur schönsten Inneneinrichtung

Ästhetik kombiniert mit Nutzen

Spätestens seit dem Jahr 2020 verbringt der Grossteil der Menschen wahrscheinlich die meiste Zeit ihres Lebens zu Hause. So arbeiten und sporteln wir in unseren eigenen vier Wänden. Damit wir uns zu Hause richtig wohlfühlen und leistungsfähig sind, ist es absolut notwendig, dass wir einige wichtige Dinge im Haushalt optimieren. Erfahren Sie im Beitrag, mit welchen aktuellen Trends aus der Forschung Sie Ihr Zuhause individuell bestmöglich einrichten.

So regen Sie Ihr Gehirn an!

Wussten Sie, dass Sie Ihr Gehirn durch Farben anheizen können? Die Stimulation verschiedenartiger Farbreize bringt die noch so kleinsten Gehirnzellen in Wallung und das können Sie sich zu Nutzen machen: Gestalten Sie Ihre Räume doch mit einigen farblichen Akzenten, seien es Bilder, Lampenschirme, Möbel, farbige Tapeten oder kleine Antiquitäten, die herausstechen. Auch unterschiedliche Formen regen Ihr Denkorgan an: klein, gross, rund, eckig.

Doch Achtung! In Räumen, die primär der Entspannung und der Ruhe dienen, z. B. die Leseecke oder das Schlafzimmer, sollten eher in dezenten Farben und gleichmässigen Texturen eingerichtet bzw. designt werden.

Anhand der psychologisch ausgerichteten Farblehre können Sie sehen, wie einzelne Farben auf den Menschen wirken:

Die weisse Raufasertapete, wie sie in so vielen Häusern zu finden ist, spiegelt schlichte Reinheit und Funktionalität wider. Das Gegenteil – die Farbe Schwarz – steht für Trauer, aber auch für Stärke und Abgrenzung.

Überlegen Sie sich, mit welcher Farbe Sie sich in welchen Räumen Sie sich wohlfühlen. Bedenken Sie dabei immer den Zweck eines Zimmers!

Nutzen Sie die Kraft der Geometrie!

Ihr Gehirn verarbeitet Farben im Unterbewusstsein genauso wie geometrische Formen. Auch – wie oben bereits erwähnt – Formen wie Recht- und Dreiecke, Zylinder oder Kugeln lösen bestimmte Assoziationen aus und stimulieren Ihr Gehirn.

So sorgen quadratische Formen und Objekte für ein Gefühl der Struktur und Ordnung. Lieben Sie vielleicht lieber Möbel mit vielen Verzierungen und Verschnörkelungen? Diese sorgen für einen eher verspielten oder klassisch-altmodischen Touch.

Kennen Sie Stuck oder Perserteppiche? Diese sind ein ideales Beispiel für Formen- und Farbenreichtum und sorgen für ein belebtes Raumgefühl.

Doch auch hier Achtung: Zu viel des Guten ist kontraproduktiv und kann eine zu grosse Unruhe verbreiten. Legen Sie hier lieber Wert auf einzelne Akzente und geniessen Sie Ihre wohlige Einrichtung – ganz nach Ihrem Geschmack!

Holen Sie sich jetzt Inspirationen im Einrichtungsshop

Sind Sie auf der Suche nach echten, nützlichen und hochwertigen Dekoaccessoires, die Ihr Zuhause in eine wahre Wohlfühloase verzaubern? Dann besuchen Sie jetzt den PfaffenArt-Onlineshop und lassen Sie sich von den handgemachten Dekoelementen direkt aus dem Wallis in der Schweiz inspirieren.

Weitere News